Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Matheus Pompeu

 

Matheus Pompeu Der Tenor Matheus Pompeu war in Hauptrollen bei Teatr Wielki in Warschau, Les Arts in Valencia, den Festspielen Bremen, Theatro Municipal in São Paulo und Theatro do Rio de Janeiro zu sehen sowie in der Elbphilharmonie in Hamburg. Zu den Debüts zählen Tamino (DIE ZAUBER-FLÖTE), Rodolfo (LA BOHÈME), Don José (CARMEN), Corrado (IL COR-SARO), Don Alvaro (IL GUARANY), Flaminio (L’AMORE DEI TRERE) und Arturo (LUCIA DI LAMMERMOOR). Weitere Rollen in seinem Repertoire sind Pinkerton, Marcello (IL DUCA D’ALBA), Nemorino und Werther. Dem-nächst wird er Alfredo (LA TRAVIATA) beim Teatro Maestranza in Sevilla und an der Posener Oper singen. Pompeu hat mit Dirigenten wie Fabio Biondi und Roberto Abbado; und die Regisseure N. Raab und Emilio Sagi zusammen-gearbeitet. Er wirkte an CD-Einspielungen der Opern HALKA und FLIS von Stanisław Moniuszko (Chopin Institute Warsaw) mit. 2019 gewann er den Internationalen Wettbewerb Adam Didur und war Finalist beim Moniuszko-Wettbewerb 2019.