Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Wiebke Rohloff

Schauspielerin 

Die in Bayreuth geborene Schauspielerin Wiebke Rohloff beendete im Jahr 2008 ihr Schauspielstudium an der Schauspielschule Charlottenburg in Berlin. Schon während ihrer Ausbildung spielte sie (u. a. am Thalia Theater Halle) in zahlreichen Produktionen mit. Mit der Inszenierung WINTER von Jon Fosse (Regie: Nico Nothnagel) in der Rolle der „Frau“ gastierte sie seit 2008 u. a. in Berlin, Hamburg, Bielefeld, Wien und Paris. Seit der Spielzeit 2008/2009 ist sie festes Mitglied des Jungen Staatstheaters Parchim. Hier debütierte sie als Elke in Theodor Storms SCHIMMELREITER (Regie: Matthias Stier). Seitdem spielte sie z. B. IM WEISSEN RÖSSL (Regie: Thomas Ott-Albrecht) die Wirtin Josepha, Frau Brigitte in DER ZERBROCHNE KRUG (Regie: Michael Jurgons), die Recha in NATHANS KINDER (Regie: Annette Straube), in FRAU MÜLLER MUSS WEG die Rolle der Marina Jeskow und in über 150 Vorstellungen die Else in EIN HERZ UND EINE SEELE (Regie: Katja Mickan). Ihre erste Solo-Produktion ist das Stück MALALA (Regie: Thilo Schlüßler), welches im Oktober 2015 Premiere feierte.