Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Manuela Wießner

 

Manuela Wießner, geboren in Dresden, studierte Germanistik und Kunstgeschichte und absolvierte ein Aufbaustudium Kulturmanagement. Zunächst war sie Regieassistentin am Staatsschauspiel Dresden, Anhaltischen Theater Dessau und Kampnagel Hamburg. Seit 2009 arbeitet sie als künstlerische Produktionsleiterin und Projektmanagerin, u. a. für Produktionen am Nationaltheater Mannheim, Theaterhaus Jena, bei den Schillertagen Mannheim und für das Kunstfest Weimar. Sie verwirklichte Projekte u. a. mit den Regisseur*innen Nina Gühlstorff/Dorothea Schroeder (v. a. für deren dokumentarische Stadtprojekte), Tilman Köhler, Maria Magdalena Ludewig, Dušan David Pařízek, Stephan Suschke, Tilmann Gersch und Niklaus Helbling. 2012 gründete sie mit Niklaus und Brigitte Helbling die freie professionelle Theatergruppe „Mass & Fieber Ost“ mit und übernimmt seither Produktionsleitung und Geschäftsführung für alle Produktionen. Daneben verantwortet Manuela Wießner das Tour-Management und Merchandising für Bands wie Subway to Sally und Lord of the Lost.

Als künstlerische Produktionsleitung ist sie für die Kooperation DAS LAND DAZWISCHEN verantwortlich – einer Partnerschaft zwischen der freien Gruppe AKA : NYX, dem Volkstheater Rostock und dem Mecklenburgischen Staatstheater, im Rahmen dessen die Uraufführung LINIEN stattfindet.