Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Carolin Klinkenberg

Schauspielerin

Carolin Klinkenberg, 1988 in Plauen geboren und aufgewachsen, studierte bis 2011 Schauspiel am Europäischen Theaterinstitut in Berlin. Von 2005 bis 2009 war sie bereits in verschiedenen Inszenierungen im Theater Plauen/Zwickau zu sehen (u. a. FRÜHLINGSERWACHEN und DIE WELLE, beide unter der Regie von Tamara Korber). 2012 trat sie im Dresdner Sommertheater in DIE HINTERLISTIGEN WEIBER VON WINDSOR (Regie: Peter Förster) auf. 2012 wurde sie ans Mecklenburgische Landestheater Parchim engagiert und leitet seitdem den Theaterjugendclub. Mit der Inszenierung von PICKNICK IM FELDE erhielt sie den Förderpreis für Kunst- und Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen 2013. Zu sehen war sie u. a. auch als Titelfigur in DIE KLEINE MEERJUNGFRAU (Regie: Carl M. Pohla), als Clown in EFEU UND DIE DICKE (Regie: Elmar Thalmann), als Grete in VERSCHWUNDEN – LOOKING FOR GRETEL (Regie: Carl M. Pohla), als Mrs. Ralston in DIE MAUSEFALLE (Regie: Thomas Ott-Albrecht), als Michel in MICHEL IN DER SUPPENSCHÜSSEL (Regie: Michael Jurgons) und als Lotte in DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER (Regie: Michael Jurgons). Seit 2015 arbeitet sie außerdem nebenbei in einem Kindergarten im Bereich frühkindliche Sprachförderung.

Nach oben