Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Johannes Hegemann

Johannes Hegemann, geboren 1996 in Jena, studiert seit 2016 Schauspiel, bis 2018 an der Zürcher Hochschule der Künste und seit 2018 an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.  Seit 2005 lebte er mit seiner Familie in der Schweiz, wo er von 2014 bis 2016 Mitglied des Jugendclubs „Lab Junges Theater Zürich“ war. 2017 spielte er am Schauspielhaus Zürich in DIE DREIGROSCHENOPER in der Regie von Tina Lanik. 2018 war Johannes Hegemann Stipendiat der Friedl Wald Stiftung im Bereich Schauspiel. An der HMT Rostock war er 2018 Teil des Bewegungsprojektes ZWISCHEN:MENSCH:ICH in der Regie von Romy Hochbaum und spielte 2019 in der Studioproduktion DER SPORTCHOR in der Regie von Friederike Schubert. Er ist Studienpreisträger des Schauspielwettbewerbs Migros-Kulturprozent. In der Spielzeit 2019/2020 ist er Mitglied des Schauspiel-Studios am Mecklenburgischen Staatstheater und spielt derzeit in IDIOTEN von Lars von Trier in der Regie von Alice Buddeberg und in PELLE DER EROBERER in der Regie von Martin Nimz.

Nach oben