Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Ana Yoffe

Ana Yoffe, geboren 1995 in Tel Aviv, wuchs in Karlsruhe auf. Seit 2016 studiert sie Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Während ihres Studiums wirkte sie mehrfach in studentischen Kunstfilmprojekten mit. 2018 gewann sie mit ihrer interdisziplinären Arbeit DON JUAN den Preis „für das höchste künstlerische Risiko“ und 2019 mit GRUSCHE VACHNADZE den Projektpreis „Interdisziplinär“ der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Ana Yoffe war 2018 Teil des Bewegungsprojektes ZWISCHEN:MENSCH:ICH an der HMT Rostock (Regie: Romy Hochbaum) und spielte 2019 in der Studioproduktion DER SPORTCHOR in der Regie von Friederike Schubert. In der Spielzeit 2019/2020 ist Ana Yoffe Mitglied des Schauspiel-Studios am Mecklenburgischen Staatstheater und steht hier derzeit als Gwendolen in Oscar Wildes Komödie BUNBURY und als Mercy Lewis in HEXENJAGD auf der Bühne, beides Inszenierungen von Schauspieldirektor Martin Nimz.

Nach oben