Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Frida ¡! Carmen

Ballettabend von Jutta Ebnother und Ihsan Rustem 
mit der Mecklenburgischen Staatskapelle 

Premierendatum: 13.03.2020

Zwei starke Frauengestalten des spanischsprachigen Kulturkreises stehen im Mittelpunkt eines leidenschaftlichen Tanzdoppelabends: Zunächst begibt sich Ballettdirektorin Jutta Ebnother auf Spurensuche nach dem Leben und Schaffen der berühmten mexikanischen Malerin Frida Kahlo und versucht – wie in RAVEL, ANDY-SUPERSTAR! und GELIEBTE CLARA – sich erneut einer faszinierenden Künstlerpersönlichkeit mit den Ausdrucksmitteln des Tanzes anzunähern.

Im zweiten Teil des Abends widmet sich der britische, zurzeit in den USA höchst erfolgreiche Choreograph Ihsan Rustem einer fiktiven weiblichen Figur, die zum Inbegriff der spanischen Femme fatale und bedingungsloser erotischer Libertinage geworden ist: Carmen. Die Musik, u. a. von mexikanischen Komponisten sowie Rodion Schtschedrin und Georges Bizet, wird von der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin live gespielt.

Choreographie Jutta Ebnother / Ihsan Rustem
Bühnenbild Luis Crespo Portero
Dramaturgie Peter Larsen
 

Frida ¡! Carmen

Ballettabend von Jutta Ebnother und Ihsan Rustem 
mit der Mecklenburgischen Staatskapelle 

Choreographie Jutta Ebnother / Ihsan Rustem
Bühnenbild Luis Crespo Portero
Dramaturgie Peter Larsen
 

Zwei starke Frauengestalten des spanischsprachigen Kulturkreises stehen im Mittelpunkt eines leidenschaftlichen Tanzdoppelabends: Zunächst begibt sich Ballettdirektorin Jutta Ebnother auf Spurensuche nach dem Leben und Schaffen der berühmten mexikanischen Malerin Frida Kahlo und versucht – wie in RAVEL, ANDY-SUPERSTAR! und GELIEBTE CLARA – sich erneut einer faszinierenden Künstlerpersönlichkeit mit den Ausdrucksmitteln des Tanzes anzunähern.

Im zweiten Teil des Abends widmet sich der britische, zurzeit in den USA höchst erfolgreiche Choreograph Ihsan Rustem einer fiktiven weiblichen Figur, die zum Inbegriff der spanischen Femme fatale und bedingungsloser erotischer Libertinage geworden ist: Carmen. Die Musik, u. a. von mexikanischen Komponisten sowie Rodion Schtschedrin und Georges Bizet, wird von der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin live gespielt.

Premierendatum: 13.03.2020

Termine / Tickets

  • Mär Fr
    13
    19.30 Uhr
    Großes Haus

    Tickets kaufen

    Reservieren

  • So
    15
    18.00 Uhr
    Großes Haus

    Tickets kaufen

    Reservieren

  • Do
    19
    19.30 Uhr
    Großes Haus

    Tickets kaufen

    Reservieren

  • Apr Mo
    13
    18.00 Uhr
    Großes Haus

    Tickets kaufen

    Reservieren

  • Fr
    24
    19.30 Uhr
    Großes Haus

    Tickets kaufen

    Reservieren

  • Mai Sa
    02
    19.30 Uhr
    Großes Haus

    Tickets kaufen

    Reservieren

  • So
    24
    15.00 Uhr
    Großes Haus

    Tickets kaufen

    Reservieren