Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Deine Helden - Meine Träume

Klassenzimmerstück von Karen Köhler 
mit Nachgepräch 
für Zuschauer ab 13 Jahren 

Stückdauer: 90 Min. inkl. Nachgespräch

Der 23-jährige Jonas kehrt, von Albträumen und Schuld getrieben, in sein altes Klassenzimmer zurück. Früher hatte Jonas Stress zu Hause. Erst als er beim Boxen Mo kennenlernt, geht es bergauf. Mo, der aus einer Einwandererfamilie stammt, trainiert mit Jonas und wird sein bester Freund. Voll neuem Selbstbewusstsein traut Jonas sich sogar Jessica anzusprechen, in die er heimlich verknallt ist. Prompt bietet deren großer Bruder ihm an, ihn mit zu seinen Kumpels, auf Partys und heimliche Konzerte zu nehmen. Zwar merkt Jonas, dass die Gruppe rechtes Gedankengut verherrlicht – aber wie wichtig ist es ihm dazuzugehören? Als Jessica und Mo sich näherkommen, beschließt Jonas, dem Freund einen Denkzettel zu verpassen.

Karen Köhlers bundesweit erfolgreiches Klassenzimmerstück erzählt lebendig und ohne erhobenen Zeigefinger von Liebe und Freundschaft, den Verführungsstrategien der rechtsextremen Szene und davon, wie schnell Gewalt das Leben aus den Fugen geraten lassen kann. Am Mecklenburgischen Staatstheater entstand die Inszenierung mit freundlicher Unterstützung durch die IGS „Bertolt Brecht“ Schwerin, wo das Stück zum Teil direkt vor Ort in Klassenzimmern geprobt wird.

Tim Egloff inszeniert u. a. regelmäßig am Nationaltheater Mannheim. Dort entstand VEREINTE NATIONEN von Clemens J. Setz, das zu den 42. Mülheimer Theatertagen 2017 eingeladen wurde. 

Ansprechpartnerin für Buchungen:
Angela May
Telefon: 0385 53 00-246
may@mecklenburgisches-staatstheater.de
Inszenierung Tim Egloff
Dramaturgie Jenny Flügge
 
Mit:

Deine Helden - Meine Träume

Klassenzimmerstück von Karen Köhler 
mit Nachgepräch 
für Zuschauer ab 13 Jahren 

Inszenierung Tim Egloff
Dramaturgie Jenny Flügge
 
Mit:

Der 23-jährige Jonas kehrt, von Albträumen und Schuld getrieben, in sein altes Klassenzimmer zurück. Früher hatte Jonas Stress zu Hause. Erst als er beim Boxen Mo kennenlernt, geht es bergauf. Mo, der aus einer Einwandererfamilie stammt, trainiert mit Jonas und wird sein bester Freund. Voll neuem Selbstbewusstsein traut Jonas sich sogar Jessica anzusprechen, in die er heimlich verknallt ist. Prompt bietet deren großer Bruder ihm an, ihn mit zu seinen Kumpels, auf Partys und heimliche Konzerte zu nehmen. Zwar merkt Jonas, dass die Gruppe rechtes Gedankengut verherrlicht – aber wie wichtig ist es ihm dazuzugehören? Als Jessica und Mo sich näherkommen, beschließt Jonas, dem Freund einen Denkzettel zu verpassen.

Karen Köhlers bundesweit erfolgreiches Klassenzimmerstück erzählt lebendig und ohne erhobenen Zeigefinger von Liebe und Freundschaft, den Verführungsstrategien der rechtsextremen Szene und davon, wie schnell Gewalt das Leben aus den Fugen geraten lassen kann. Am Mecklenburgischen Staatstheater entstand die Inszenierung mit freundlicher Unterstützung durch die IGS „Bertolt Brecht“ Schwerin, wo das Stück zum Teil direkt vor Ort in Klassenzimmern geprobt wird.

Tim Egloff inszeniert u. a. regelmäßig am Nationaltheater Mannheim. Dort entstand VEREINTE NATIONEN von Clemens J. Setz, das zu den 42. Mülheimer Theatertagen 2017 eingeladen wurde. 

Ansprechpartnerin für Buchungen:
Angela May
Telefon: 0385 53 00-246
may@mecklenburgisches-staatstheater.de
Stückdauer: 90 Min. inkl. Nachgespräch