Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Expertengespräch: "Die Umsiedlerin"

Mit Andreas Willisch 

Bodenreform und Kollektivierung waren tiefe Einschnitte im ostdeutschen Landleben. Und wie sieht es heute aus? Ist mit privatem Bodenbesitz eine nachhaltige Bewirtschaftung möglich? Welche Kollektivformen gibt es bereits und wie zukunftsfähig sind sie? Soziologe Andreas Willisch, Mitarbeiter des Thünen-Instituts für Regionalentwicklung, befragt im Kontext des Stücks von Heiner Müller und der Inszenierung von Milan Peschel gemeinsam mit jungen Aktivisten (Landinventur, solidarische Landwirtschaft, u. a.) Transformationsprozesse im ländlichen Raum.

 

Der Eintritt ist frei

Expertengespräch: "Die Umsiedlerin"

Mit Andreas Willisch 

Bodenreform und Kollektivierung waren tiefe Einschnitte im ostdeutschen Landleben. Und wie sieht es heute aus? Ist mit privatem Bodenbesitz eine nachhaltige Bewirtschaftung möglich? Welche Kollektivformen gibt es bereits und wie zukunftsfähig sind sie? Soziologe Andreas Willisch, Mitarbeiter des Thünen-Instituts für Regionalentwicklung, befragt im Kontext des Stücks von Heiner Müller und der Inszenierung von Milan Peschel gemeinsam mit jungen Aktivisten (Landinventur, solidarische Landwirtschaft, u. a.) Transformationsprozesse im ländlichen Raum.

 

Der Eintritt ist frei

Termine / Tickets


  • 22.02.2020
    17.30 Uhr
    E-Werk-Studio