Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

5. Sinfoniekonzert

mit Werken von Schumann, Mendelssohn Bartholdy und Elgar 

Schillernde Musikwerke mit Bezug zu England stehen im 5. Sinfoniekonzert auf dem Programm: zu Beginn Robert Schumanns eindrucksvolle Ouvertüre zu seiner Vertonung des Dramatischen Gedichts MANFRED, op. 115 von Lord Byron. Anschließend wird die erst 26-jährige, bereits national und international erfolgreiche Pianistin Annika Treutler das klaviertechnisch äußerst anspruchsvolle 1. Klavierkonzert g-Moll, op. 25 von Felix Mendelssohn Bartholdy vortragen – ein vergleichsweise weniger gespieltes Meisterwerk des romantischen Klassikers, das zu Lebzeiten des Komponisten auch in London Furore machte. Im zweiten Teil des Abends steht mit Edward Elgars Sinfonie Nr. 1 As-Dur, op. 55 ein zentrales Werk der englischen Sinfonik auf dem Programm. Das Sinfoniekonzert wird geleitet von dem aus England stammenden Dirigenten Matthew Halls.

Das Konzert am Montag, den 23.04. wird moderiert. Vor den Konzerten am 24. und 25.04. wird jeweils 45 Minuten vor Beginn eine kostenlose Einführung im Konzertfoyer angeboten.

5. Sinfoniekonzert

mit Werken von Schumann, Mendelssohn Bartholdy und Elgar 

Schillernde Musikwerke mit Bezug zu England stehen im 5. Sinfoniekonzert auf dem Programm: zu Beginn Robert Schumanns eindrucksvolle Ouvertüre zu seiner Vertonung des Dramatischen Gedichts MANFRED, op. 115 von Lord Byron. Anschließend wird die erst 26-jährige, bereits national und international erfolgreiche Pianistin Annika Treutler das klaviertechnisch äußerst anspruchsvolle 1. Klavierkonzert g-Moll, op. 25 von Felix Mendelssohn Bartholdy vortragen – ein vergleichsweise weniger gespieltes Meisterwerk des romantischen Klassikers, das zu Lebzeiten des Komponisten auch in London Furore machte. Im zweiten Teil des Abends steht mit Edward Elgars Sinfonie Nr. 1 As-Dur, op. 55 ein zentrales Werk der englischen Sinfonik auf dem Programm. Das Sinfoniekonzert wird geleitet von dem aus England stammenden Dirigenten Matthew Halls.

Das Konzert am Montag, den 23.04. wird moderiert. Vor den Konzerten am 24. und 25.04. wird jeweils 45 Minuten vor Beginn eine kostenlose Einführung im Konzertfoyer angeboten.