Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schlossfestspiele Schwerin 2019: Anatevka (Fiddler On The Roof)

Musical in zwei Akten, basierend auf den Geschichten von Sholem Alejchem mit ausdrücklicher Genehmigung von Arnold Perl 
Buch von Joseph Stein, Musik von Jerry Bock, Gesangstexte von Sheldon Harnick 
Deutsch von Rolf Merz und Gerhard Hagen 

Stückdauer: ca. 3 Stunden , eine Pause
Premierendatum: 21.06.2019

Ein Dorf wie von Marc Chagall gemalt, ein Fiedler auf dem Dach und liebenswerte Menschen zwischen jüdischer Tradition und Aufbruch in ungewisse Zeiten.

Mittendrin der lebenskluge Milchmann Tevje, der mit seinem verschmitzten Weltwitz einen ganz eigenen Weg findet, das Dasein zu meistern – auch wenn seine heiratsfähigen Töchter alles kräftig durcheinanderwirbeln.

Bei den SCHLOSSFESTSPIELEN SCHWERIN 2019 – malerisch eingebettet zwischen dem romantischen Residenzschloss und verwinkelter historischer Altstadt – wird der berührende Musicalklassiker mit seinen zündenden Melodien und seinem unerschütterlichen Humor wie überall auf der Welt die Herzen im Sturm erobern – da bleibt kein Auge trocken!

Die Vorstellung am Sonntag, dem 30.06.2019, wird für hörgeschädigte Zuschauer in Deutscher Gebärdensprache begleitet.
Für blinde und sehbehinderte Menschen bieten wir für ANATEVKA eine Tastführung vor der Vorstellung am 14.07.2019 an. Wir treffen uns um 16.30 Uhr vor dem Haupteingang und gehen dann gemeinsam auf den Bühnenbereich vom Alten Garten. Hier können Sie während einer Bühnenbegehung auch Requisiten und Kostümteile ertasten. Die anschließende Vorstellung um 18.00 Uhr wird mit einer Live-Audiodeskription versehen. Karten für die Vorstellung erhalten Sie an der Theaterkasse. Bitte geben Sie beim Erwerb der Karte an, ob Sie an der Tastführung teilnehmen und die Audiodeskription nutzen wollen.

Tel.: 0385 53 00-123
kasse@mecklenburgisches-staatstheater.de

 

 

Musikalische Leitung Michael Ellis Ingram
Inszenierung Toni Burkhardt
Choreinstudierung Friedemann Braun
Choreographie Adriana Mortelliti
Dramaturgie Peter Larsen
Mit:
Golde, dessen Frau Bettina Weichert
Hodel, deren Tochter Katrin Hübner / Rebekka Reister
Shprintze, deren Tochter Maialen Lesaka Braun / Sophie Schiller / Stella Helene Thebud
Bielke, deren Tochter Leni Margareta Brauns / Anna Fräßdorf / Letizia Zoe Löser
Jente, Heiratsvermittlerin Brigitte Peters
Mottel Kamzoil, Schneider Paul Kroeger / Gero Wendorff
 
Mendel, dessen Sohn Daniel Wernecke
Awram, Buchhändler Michael Meiske / Franz Sieveke
Nachum, Bettler Sylvio Kähler
Fruma-Sara Itziar Lesaka
Zweiter Russe Daniel Wernecke
Erster Mann Wieland Beer
Zweiter Mann Reinhard Strey
Der Fiedler auf dem Dach Tommaso Bucciero / Alyosa Forlini
Opernchor / Ballettensemble / Extra-Chor / Statisterie des Mecklenburgischen Staatstheaters / Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin

„ Atemlos erlebten die 1200 Premierenbesucher das Ende des „Schtetls“ Anatevka, eines ostjüdischen Städtchens, gelegen im Zarenreich kurz vor der Revolution … Ergreifend und genau inszenierte Regisseur Toni Burkhardt diese Szene des Abschieds. Eine Gemeinschaft zerfällt, jeder Darsteller steht nur noch monologisierend für sich, wir hören keine Dialoge mehr, sondern einzelne Gedankenstimmen. Gustav Peter Wöhler spielte die Rolle so lautleise, wie es sein sollte, gefühlvoll, nicht plakativ, nicht theatralisch overdressed, dabei kraftvoll. Ein Mittelpunktdarsteller, dem es gelingt, eine Bühne auch allein zu „füllen“. Kongenial verbanden der musikalische Leiter Michael Ellis Ingram und das Orchester die flinke und fröhliche Folkore mit der Handlung. Dank der schauspielerischen und gesanglichen Leistung, der witzigen Einsprengsel, die sauber und wirkungsvoll herausgespielt wurden, der stimmungsvollen Musik, großartiger Balletteinlagen war es ein absolut lohnender Theaterbesuch. “

24.06.2019, Monika Maria Degner

„ In Schwerin hat Regisseur Toni Burkhardt viele Register gezogen. Schon personell: Neben den Darstellern agieren auch der Opernchor, das Ballett, der Extrachor, die kleinen und großen Statisten. Dazu spielt die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin. Auf der riesigen Bühne findet das ganze Dorf Platz. Das von Wolfgang Kurima Rauschning reduziert gestaltete Bühnenbild lässt genug Raum für Fantasie und hält trotzdem ein paar Überraschungen parat. … Es ist ein unterhaltsamer Musical-Klassiker, der im Schweriner Alten Garten mit großem Aufwand dargeboten wurde. … Wöhler, der aus vielen TV-Produktionen bekannt ist, wurde bei der Schweriner Premiere zum Mittelpunkt des Abends. “

24.06.2019, Thorsten Czarkowski

„ Diese Premiere war einfach grandios. Ganze fünf Minuten klatschten die Zuschauer während des „Abspanns“ … Drei-Wochen-Bart, dunkle Haarfarbe und eine gewaltige Stimmlage mit echter Klang-Wucht, die mich bei Gustav Peter Wöhler‘s Hauptrolle, dem Tevje, am meisten überraschte. Wenn man es nicht genauer wissen würde, hätte man ihn, durch die exzellente Verwandlung in diesen, so nicht wiedererkannt … Aber das, was da abgeliefert wird, das ist schon ein echter Hingucker, ganz großes Kino … die ganze Inszenierung ANATEVKA ist ein großes musikalisches Spektakel, welches Sie unbedingt einmal gesehen haben müssen. Danke, für diesen schönen Abend. “

Schlossfestspiele Schwerin 2019: Anatevka (Fiddler On The Roof)

Musical in zwei Akten, basierend auf den Geschichten von Sholem Alejchem mit ausdrücklicher Genehmigung von Arnold Perl 
Buch von Joseph Stein, Musik von Jerry Bock, Gesangstexte von Sheldon Harnick 
Deutsch von Rolf Merz und Gerhard Hagen 

Musikalische Leitung Michael Ellis Ingram
Inszenierung Toni Burkhardt
Choreinstudierung Friedemann Braun
Choreographie Adriana Mortelliti
Dramaturgie Peter Larsen
Mit:
Golde, dessen Frau Bettina Weichert
Hodel, deren Tochter Katrin Hübner / Rebekka Reister
Shprintze, deren Tochter Maialen Lesaka Braun / Sophie Schiller / Stella Helene Thebud
Bielke, deren Tochter Leni Margareta Brauns / Anna Fräßdorf / Letizia Zoe Löser
Jente, Heiratsvermittlerin Brigitte Peters
Mottel Kamzoil, Schneider Paul Kroeger / Gero Wendorff
 
Mendel, dessen Sohn Daniel Wernecke
Awram, Buchhändler Michael Meiske / Franz Sieveke
Nachum, Bettler Sylvio Kähler
Fruma-Sara Itziar Lesaka
Zweiter Russe Daniel Wernecke
Erster Mann Wieland Beer
Zweiter Mann Reinhard Strey
Der Fiedler auf dem Dach Tommaso Bucciero / Alyosa Forlini
Opernchor / Ballettensemble / Extra-Chor / Statisterie des Mecklenburgischen Staatstheaters / Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin

Ein Dorf wie von Marc Chagall gemalt, ein Fiedler auf dem Dach und liebenswerte Menschen zwischen jüdischer Tradition und Aufbruch in ungewisse Zeiten.

Mittendrin der lebenskluge Milchmann Tevje, der mit seinem verschmitzten Weltwitz einen ganz eigenen Weg findet, das Dasein zu meistern – auch wenn seine heiratsfähigen Töchter alles kräftig durcheinanderwirbeln.

Bei den SCHLOSSFESTSPIELEN SCHWERIN 2019 – malerisch eingebettet zwischen dem romantischen Residenzschloss und verwinkelter historischer Altstadt – wird der berührende Musicalklassiker mit seinen zündenden Melodien und seinem unerschütterlichen Humor wie überall auf der Welt die Herzen im Sturm erobern – da bleibt kein Auge trocken!

Die Vorstellung am Sonntag, dem 30.06.2019, wird für hörgeschädigte Zuschauer in Deutscher Gebärdensprache begleitet.
Für blinde und sehbehinderte Menschen bieten wir für ANATEVKA eine Tastführung vor der Vorstellung am 14.07.2019 an. Wir treffen uns um 16.30 Uhr vor dem Haupteingang und gehen dann gemeinsam auf den Bühnenbereich vom Alten Garten. Hier können Sie während einer Bühnenbegehung auch Requisiten und Kostümteile ertasten. Die anschließende Vorstellung um 18.00 Uhr wird mit einer Live-Audiodeskription versehen. Karten für die Vorstellung erhalten Sie an der Theaterkasse. Bitte geben Sie beim Erwerb der Karte an, ob Sie an der Tastführung teilnehmen und die Audiodeskription nutzen wollen.

Tel.: 0385 53 00-123
kasse@mecklenburgisches-staatstheater.de

 

 

Stückdauer: ca. 3 Stunden , eine Pause
Premierendatum: 21.06.2019

Auszüge aus Pressestimmen

Atemlos erlebten die 1200 Premierenbesucher das Ende des „Schtetls“ Anatevka, eines ostjüdischen Städtchens, gelegen im Zarenreich kurz vor der Revolution … Ergreifend und genau inszenierte Regisseur Toni Burkhardt diese Szene des Abschieds. Eine Gemeinschaft zerfällt, jeder Darsteller steht nur noch monologisierend für sich, wir hören keine Dialoge mehr, sondern einzelne Gedankenstimmen. Gustav Peter Wöhler spielte die Rolle so lautleise, wie es sein sollte, gefühlvoll, nicht plakativ, nicht theatralisch overdressed, dabei kraftvoll. Ein Mittelpunktdarsteller, dem es gelingt, eine Bühne auch allein zu „füllen“. Kongenial verbanden der musikalische Leiter Michael Ellis Ingram und das Orchester die flinke und fröhliche Folkore mit der Handlung. Dank der schauspielerischen und gesanglichen Leistung, der witzigen Einsprengsel, die sauber und wirkungsvoll herausgespielt wurden, der stimmungsvollen Musik, großartiger Balletteinlagen war es ein absolut lohnender Theaterbesuch.

Schweriner Volkszeitung, 24.06.2019, Monika Maria Degner

In Schwerin hat Regisseur Toni Burkhardt viele Register gezogen. Schon personell: Neben den Darstellern agieren auch der Opernchor, das Ballett, der Extrachor, die kleinen und großen Statisten. Dazu spielt die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin. Auf der riesigen Bühne findet das ganze Dorf Platz. Das von Wolfgang Kurima Rauschning reduziert gestaltete Bühnenbild lässt genug Raum für Fantasie und hält trotzdem ein paar Überraschungen parat. … Es ist ein unterhaltsamer Musical-Klassiker, der im Schweriner Alten Garten mit großem Aufwand dargeboten wurde. … Wöhler, der aus vielen TV-Produktionen bekannt ist, wurde bei der Schweriner Premiere zum Mittelpunkt des Abends.

Ostsee-Zeitung, 24.06.2019, Thorsten Czarkowski

Diese Premiere war einfach grandios. Ganze fünf Minuten klatschten die Zuschauer während des „Abspanns“ … Drei-Wochen-Bart, dunkle Haarfarbe und eine gewaltige Stimmlage mit echter Klang-Wucht, die mich bei Gustav Peter Wöhler‘s Hauptrolle, dem Tevje, am meisten überraschte. Wenn man es nicht genauer wissen würde, hätte man ihn, durch die exzellente Verwandlung in diesen, so nicht wiedererkannt … Aber das, was da abgeliefert wird, das ist schon ein echter Hingucker, ganz großes Kino … die ganze Inszenierung ANATEVKA ist ein großes musikalisches Spektakel, welches Sie unbedingt einmal gesehen haben müssen. Danke, für diesen schönen Abend.

Termine / Tickets


  • 21.06.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 22.06.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 23.06.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 26.06.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 27.06.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 28.06.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 29.06.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 30.06.2019
    18.00 Uhr
    Alter Garten
  • 04.07.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 05.07.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 06.07.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 10.07.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 11.07.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 12.07.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 13.07.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 14.07.2019
    18.00 Uhr
    Alter Garten
  • 17.07.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 18.07.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 19.07.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten
  • 20.07.2019
    20.00 Uhr
    Alter Garten