Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Details zu 1. Sinfoniekonzert - Grenzen überschreiten - Werke von Beethoven, Rachmaninov und Glass

1. Sinfoniekonzert - Grenzen überschreiten

Das legendäre Album „Heroes“ von David Bowie, das noch im geteilten Berlin entstand, inspirierte den amerikanischen Minimalisten Philip Glass zu seiner 4. Sinfonie – anlässlich des Mauerfalls vor 30 Jahren steht dieses sinfonische Meisterwerk im Mittelpunkt der musikalischen Spielzeiteröffnung. Zuvor erklingt
mit Rachmaninovs Paganini-Rhapsodie ein Bravourwerk erster Güte, das die u. a. mit dem Beethoven-Ring ausgezeichnete lettische Pianistin Lauma Skride virtuos vortragen wird. Mit der einleitenden Ouvertüre DIE WEIHE DES HAUSES, op. 124 verbeugt sich die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin
zudem vor Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtsjahr ab 2020 weltweit gefeiert werden wird.

Ludwig van Beethoven
Ouvertüre DIE WEIHE DES HAUSES C-Dur, op. 124

Sergej Rachmaninov
Rhapsodie über ein Thema von Niccolò Paganini für Klavier
und Orchester, op. 43

Philip Glass
Sinfonie Nr. 4 „Heroes“