Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Details zu 4. Sinfoniekonzert - Der weite Klang - Werke von Prokofiev und Schostakowitsch

4. Sinfoniekonzert - Der weite Klang

Mächtige und geheimnisvolle Klangwelten aus dem Osten unseres Kontinents stehen im Brennpunkt des 4. Sinfoniekonzerts unter Leitung von Generalmusikdirektor Daniel Huppert: Im ersten Teil Prokofievs kraftvolles drittes Klavierkonzert – vorgetragen von dem jungen, international gefeierten Pianisten Joseph Moog, der schon 2017 mit Liszt das Schweriner Konzertpublikum begeisterte. Die in epischer Größe angelegte 10. Sinfonie von
Schostakowitsch breitet dann im zweiten Teil eine weit ausgreifende musikalische Seelenlandschaft aus – immer im Spannungsfeld des Künstlers und seiner Welt.

Sergej Prokofiev
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 C-Dur, op. 26

Dmitri Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 10 e-Moll, op. 93